Blutspenden in der MS Riegersburg
Blutspenden in der MS Riegersburg
03.11.2021 16:00 - 19:00
Mittelschule Riegersburg
03.11.2021 16:00 - 19:00
Mittelschule Riegersburg
 

Retten Sie Leben, spenden Sie Blut!

 

Jede einzelne Blutspende rettet ganz aktiv und auf direktem Weg Leben. Weil jede einzelne Blutspende sicherstellt, dass im Ernstfall und zu jederzeit für jeden Menschen genügend Blutkonserven vorhanden sind.

 

Jedes Jahr verletzen sich alleine in der Steiermark fast 8.000 Menschen im Straßenverkehr, mehr als 1.000 davon schwer. Viele von ihnen benötigen dann vor allem eines – Blut und das schnell. Doch nicht nur Unfallopfer aus dem Straßenverkehr sind auf lebensrettende Blutspenden angewiesen. Wann immer Blut fließt, muss es ersetzt werden. Zu einem kleinen Anteil schafft dies unser Organismus selbst. Wird der Blutverlust jedoch zu hoch, droht das System in unserem Körper zu kollabieren und wir benötigen Hilfe von außen. Eine einzige komplizierte Operation kann bis zu 40 Blutkonserven erfordern! Bedenkt man, dass eine Blutkonserve 450 Milliliter des lebenswichtigen Sauerstoffträgers enthält, wird schnell deutlich, wie unerlässlich Blutspenden ist.

 

Direkte Hilfe von Mensch zu Mensch

 

Doch nicht nur für riskante Behandlungen sind Blutkonserven unerlässlich. Denn: Auch bei jedem noch so kleinen chirurgischen Eingriff werden zur Sicherheit des Patienten Blutspenden bereitgestellt und auch die moderne Krebstherapie wäre ohne Blutspenden undenkbar. Blut ist ein unentbehrliches Medikament, das in keinem Fall künstlich erzeugt werden kann. Wer Blut braucht, der benötigt das Blut eines anderen Menschen. Wer Blut spendet, der hilft direkt und unmittelbar einem Menschen in Not.

 

Steiermarkweit werden jährlich circa 50.000 Blutkonserven zur Versorgung der Bevölkerung benötigt. Drei Abnahmeteams des Roten Kreuzes Steiermark sind täglich und rund um die Uhr im Einsatz, um den großen Bedarf am Notfallmedikament Blut zu decken. Ein Unterfangen, das nur unter tatkräftiger Mithilfe der Bevölkerung bewerkstelligt werden kann. 

 

Lebensrettendes Blut kann in nur einer halben Stunde gespendet werden. Haben Sie eine halbe Stunde Zeit?

 

Nähere Informationen und alle kommenden Blutspendetermine unter: www.blut.at

 
 
Feld – Jagd – Wald Dialog und Hubertusfeier
Feld – Jagd – Wald Dialog und Hubertusfeier
06.11.2021 14:30
Pfarrkirche, später Lasslhof Riegersburg
06.11.2021 14:30
Pfarrkirche, später Lasslhof Riegersburg
 

Die JägerInnen der Pfarre Riegersburg veranstalten ganz nach dem Motto Gemeinsam das bewahren, was wir alle lieben – DIE NATUR den Feld – Jagd – Wald Dialog am 6. November. Anschließend findet die Hubertusfeier mit Franz Mayr-Melnhof Saurau, Landesjägermeister der Steiermark, in der Pfarrkirche statt.

 

Wir Menschen haben die ursprünglichen Lebensräume unserer Wildtiere tiefgreifend verändert und ganze Landschaften nach unseren Ansprüchen geformt. Die Folgen für die Land- und Forstwirtschaft sind unter anderem das Abschwemmen von Äckern bei Unwettern, Verbissschäden an Jungpflanzen im Wald und Wildschäden an der uneingebrachten Ernte. Land- und Fortwirtschaft sollen gemeinschaftlich mit der Jägerschaft Lösungen und Wege zur Lebensraumerhaltung und -schaffung diskutieren und ausarbeiten. Nur gemeinsam kann ein Mehrwert für Feld – Wild und Wald geschaffen werden. Die Präsentation von Paradebeispielen für Lebensraumgestaltungen wie Winterbegrünungen und Hecken sowie die finanziellen Fördermöglichkeiten für Land- und Forstwirte werden Thema des Dialoges sein.

Der feierliche Höhepunkt des Biodiversitätstages findet in der Pfarrkirche Riegersburg statt. Pfarrer Karol Pytraczyk zelebriert die Hubertusfeier anlässlich des 850-jährigen Bestehens der Pfarre Riegersburg. Für die musikalische Umrahmung sorgen der Steirische Jägerchor sowie die Jagdhornbläsergruppen des Bezirks Südoststeiermark. Im Anschluss findet der Wilde Abend im Lasslhof statt. Freuen Sie sich auf Alles Wild von Christian Lamprecht.

Der Eintritt ist frei, sowohl für den Biodiversitätsdialog, die Hubertusfeier und den Wilden Abend mit musikalischer Begleitung des Doppelquartetts des Steirischen Jägerchors.